?>

Zytglogge – der berühmte Zeitglockenturm von Bern

Der Zeitglockenturm von Bern, den die Einheimischen liebevoll "Zytglogge" nennen, ist 54,5 m hoch. Mit seinem spitz nach oben gewölbten Turmdach wirkt er verspielt und fällt sofort ins Auge. Dabei ist er auch nicht viel höher als die umliegenden Bürgerhäuser der Altstadt.

Heute ist dieses ehemalige Stadttor eines der Wahrzeichen von Bern, eine beliebte Touristenattraktion und nicht zuletzt ein schöner Aussichtspunkt. Wenn Sie durch die Altstadt von Bern bummeln, erreichen Sie den Zeitglockenturm ganz einfach: Gehen Sie durch die Kramgasse in Richtung Westen. Am Ende der Kramgasse erhebt sich das ehemalige Stadttor! Vom Münster aus gehen Sie durch die Münstergasse und dann rechts ab durch die Hotelgasse, auch dieser Weg ist nicht weit. Beim Zeitglockenturm halten auch die Straßenbahnen der Linien 6, 7, 8 und 9 sowie verschiedene Busse.

Vom Stadttor zum Wahrzeichen: ein kurzer Blick in die Geschichte des Zeitglockenturms

Die Stadt Bern wurde 1191 gegründet und 1218 bereits zur Freien Reichsstadt. Daraufhin bauten sich die Bürger eine Stadtmauer mit Tortürmen. Einer dieser Tortürme, erbaut 1218 - 1220, ist der Zeitglockenturm. Beim großen Stadtbrand von 1405 wurde er allerdings weitgehend zerstört, danach in Sandstein wiederaufgebaut. Da Bern sich inzwischen über die alten Stadtmauer-Grenzen hinaus vergrößert hatte, erhielt er eine neue Funktion: Er wurde vom Stadttor zum Uhrenturm. Das geniale Uhrwerk, das heute noch funktioniert, baute der Schmied Kaspar Brunner im Jahr 1530 ein. 1770/71 erhielt der Turm beim letzten großen Umbau im Barockstil seine heutige Gestalt. Schon lange gilt der Zeitglockenturm als wichtiges Wahrzeichen von Bern.

Uhren, Glockenspiel und Spielwerke

Zwei große Zeituhren schmücken die Westseite und die Ostseite des Turms. Das Uhrwerk schlägt zur vollen Stunde, aber auch jede Viertelstunde. An der Ostseite (das ist die Seite, die Sie von der Kramgasse aus sehen - also die "Innenstadtseite") sind außerdem eine "Astrolabiumsuhr" und die Spielwerke zu sehen. Die Astrolabiumsuhr ist eine Datumsuhr. Sie zeigt Erde, Sonne, Mond und Sterne; im Mittelpunkt befindet sich, entsprechend dem Weltbild des 16. Jahrhunderts, die Erde. Auch die zwölf Tierkreiszeichen gehören zu dieser Uhr. Die Spielwerke sind Figuren, die sich kurz nach jeder vollen Stunde bewegen und auch Geräusche produzieren: ein Hahn, der laut kräht, ein Löwe, ein Ritter (genannt Hans von Thann), der "Chronos" mit Sanduhr (ein Symbol der Zeit), ein Glocken läutender Narr und natürlich einige Bären, die Wappentiere von Bern.

Gut zu wissen: Kurz bevor das Spektakel erneut beginnt, versammelt sich jeweils eine Menschentraube, die mit Handy und Kamera bewaffnet dieses besondere Erlebnis festhalten möchte. Ein Besuch der Zytglogge ist für jeden Touristen ein Muss. Aber bitte passen Sie auf, die Innenstadt von Bern ist nicht verkehrsfrei und der Bus muss sich leider seinen Weg durch die Menschenansammlung bahnen.

Eine Turmbesteigung ...

ist unbedingt zu empfehlen! Allerdings können Sie den Turm nur im Rahmen einer Führung betreten. Die Führungen finden regelmäßig statt; wer möchte, kann für eine Gruppe oder Familie auch eine individuelle Führung buchen. Planen Sie etwa eine Stunde dafür ein. 130 Stufen führen zur Aussichtsplattform hinauf. Im 1. Sock können Sie das Uhrwerk von 1530 betrachten. Im 3. Stock ist eine kleine Ausstellung eingerichtet, im 5. Stock kommen Sie am Turmwärterzimmer vorbei, und - endlich! - im 6. Stock befindet sich die Aussichtsplattform. Ein wunderbarer Ausblick über die Altstadt belohnt Sie für den Aufstieg!

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Graubünden