?>

Die wildromantische Viamala Schlucht

Woher kommt eigentlich der Rhein? "Vater Rhein" hat viele Quellflüsse, u.a. den so genannten Hinterrhein. Dieser Quellfluss des Rheins durchquert ein beeindruckendes, wildromantisches Tal im Kanton Graubünden, nämlich die acht Kilometer lange Viamala Schlucht zwischen den Gemeinden Zillis-Reischen im Süden und Thusis im Norden.

Es lohnt sich, einen Urlaubstag für eine Wanderung durch die Schlucht einzuplanen. Wenn Sie durch die Schlucht wandern, bewegen Sie sich auf einem uralten Weg. Schon die Römer in der Antike nutzten die Viamala als Durchgang in Nord-Süd-Richtung. Im Mittelalter wurden erstmals die Wege ausgebaut. Diese waren in punkto Sicherheit freilich nicht mit den heutigen zu vergleichen. Wie beschwerlich die Reise früher gewesen sein muss, wird dem Besucher bewusst, wenn er das tosende Gewässer in der Tiefe und die hochragenden Felswände erblickt.

Heute können Sie die Wanderung ganz beruhigt unter die Füße nehmen. Die Wege durch die an vielen Stellen erstaunlich steile Schlucht sind mit Treppen, Geländern und Brücken gut gesichert. Sie kommen an Steilhängen und Wasserfällen vorbei, überqueren den Fluss immer mal wieder über freischwebende Holzbrücken und können immer wieder von Aussichtsplattformen aus in die Schlucht hinabschauen.

Start in Zillis-Reischen, Wanderung nach Thusis

Nördlich der kleinen Gemeinde Zillis-Reischen (ca. 400 Einwohner) befindet sich der südliche Eingang zur Schlucht auf ca. 945 m Höhe. Ungefähr auf halbem Wege nach Norden befindet sich ein Besucherzentrum. Übrigens kostet die Benützung des Wanderweges Eintritt. Und aus Sicherheitsgründen dürfen Wanderer nur in der schönen Jahreszeit in die Viamala Schlucht. Von Anfang November bis Mitte März ist sie geschlossen. Ihren Hund dürfen Sie selbstverständlich zur Wanderung mitnehmen. Er muss aber an der Leine geführt werden. In der Nähe des Besucherzentrums befinden sich Parkplätze. Sie können den Eingang der Schlucht aber auch mit dem Bus erreichen. Dieser hält an der Haltestelle Zillis Viamala-Schlucht. Im Shop des Besucherzentrums sind Snacks, Getränke, Eis und Souvenirs erhältlich und die Terrasse bietet sich für eine Pause an.

Nach ca. 8 km erreichen Sie dann die Gemeinde Thusis (ca. 2.300 Einwohner). Thusis liegt auf 720 m Höhe. Wer die ganze Schlucht von Süden nach Norden durchquert, geht also leicht bergab. Die Tour in umgekehrter Richtung ist dementsprechend ein bisschen anstrengender!

Eine spektakuläre Hängebrücke

Wer nicht die ganze Schlucht durchwandern möchte, kann sich für eine kürzere Rundwanderung entscheiden. Vom Besucherzentrum aus können Sie beispielsweise die leichte, nur 3,2 km weite Wanderung "Rundweg Viamala Süd" starten. Sie gehen in Richtung Süden zu der Hängebrücke Punt da Suransuns und wieder zurück. Die Hängebrücke - erbaut 1999 - hat es in sich! Sie ist 45 m lang, und wer von oben runterschaut, sollte schwindelfrei sein. Aber keine Angst: Die Brücke ist sicher. Sie wurde aus Stahl und Granitplatten hergestellt. Nach Überquerung dieser Brücke kehren Sie wieder zum Besucherzentrum zurück.

Eine Wanderung im Nordbereich der Viamala Schlucht

Sie können auch von Thusis aus eine interessante Wanderung unternehmen. Sie führt über die Veia Traversina zum Besucherzentrum und wieder zurück. Die mittelschwere Tour ist 7,6 km lang. Unterwegs kommen Sie an der mittelalterlichen Burg Ehrenfels vorbei, die heute als Jugendherberge dient. Sehr interessant ist eine weitere Burganlage am Weg: Hohen Rätien. Diese Burganlage stammt ebenfalls aus dem Mittelalter und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Insidertipps: Mieten Sie ein Ferienhaus in der Region Viamala, bieten sich Ihnen weitere tolle Ausflugsmöglichkeiten. So können Sie nach Herzenslust im Naturpark Beverin wandern. Am Fuße des Piz Beverin befindet sich auf über 2000 Metern inmitten prächtiger Gebirgswiesen der kleine Libi-See, in dem Jung und Alt sich im Sommer erfrischen können. Grillstellen laden hier in dieser traumhaften Landschaft zum Picknick ein. Schlendern Sie durch das malerische Bergdorf Lohn mit seiner speziellen Kirche, deren Türme aus verschiedenen Epochen stammen. Oder besuchen Sie die weltbekannte Kirche von Zillis mit ihrer einzigartigen bemalten Decke.

In der Region der Viamala Schlucht sprechen viele Einwohner Rätoromanisch. Es ist aber überhaupt kein Problem, sich auf Deutsch zu verständigen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Graubünden