×

Kunsthaus Zürich: Geschichte, Sammlungen und Highlights

Das Kunsthaus Zürich ist ein führendes Museum für Kunst in der Schweiz und eine wichtige kulturelle Institution in der Stadt Zürich. 

In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit der Geschichte des Museums, den Sammlungen und Highlights sowie einigen praktischen Informationen befassen.

Geschichte des Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich wurde im Jahr 1787 als Zürcher Kunstgesellschaft gegründet und befindet sich seitdem im Herzen der Stadt am Heimplatz. Das Museum hat im Laufe seiner Geschichte zahlreiche Erweiterungen und Renovierungen erfahren und zählt heute zu den bedeutendsten Kunstmuseen Europas.

Sammlungen des Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich verfügt über eine beeindruckende Sammlung von über 4.000 Gemälden und Skulpturen sowie 95.000 Werken auf Papier. Die Sammlung umfasst Werke aus dem 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart und ist insbesondere bekannt für ihre Sammlung von Schweizer Kunst sowie für ihre umfangreiche Sammlung von Werken des Impressionismus und der Moderne.

Schweizer Kunst

Das Kunsthaus besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen von Schweizer Kunst der Welt. Die Sammlung umfasst Werke von bekannten Künstlern wie Ferdinand Hodler, Albert Anker und Johann Heinrich Füssli sowie Werke von weniger bekannten Künstlern.

Impressionismus und Moderne

Das Kunsthaus Zürich ist ein wichtiger Anziehungspunkt für Kunstliebhaber und -kenner, da es eine beeindruckende Sammlung von Werken des Impressionismus und der Moderne beherbergt. Diese Sammlung umfasst einige der bedeutendsten und bekanntesten Werke dieser Kunstströmungen, darunter Gemälde, Skulpturen, Fotografien und mehr.

Die Impressionisten waren eine Gruppe von Künstlern, die im späten 19. Jahrhundert in Frankreich aktiv waren. Sie waren bekannt für ihre Darstellung von Licht und Farbe, die sie in ihren Werken auf einzigartige Weise vereinten. Einige der bedeutendsten Impressionisten, deren Werke im Kunsthaus Zürich zu finden sind, sind Claude Monet und Edgar Degas. Monets berühmte Seerosen-Serie ist eine der bekanntesten und beeindruckendsten Sammlungen im Kunsthaus Zürich. Diese Gemälde fangen die Schönheit und Ruhe der Natur auf eine Weise ein, die die Betrachter in eine andere Welt zu transportieren scheint. Auch Degas' Werke, wie seine berühmten Tänzerinnen und Pferderennen, sind Meisterwerke des Impressionismus.

Die Moderne ist eine Kunstströmung, die im frühen 20. Jahrhundert entstanden ist und bis heute anhält. Sie umfasst viele verschiedene Stile und Techniken, darunter Expressionismus, Kubismus und abstrakte Kunst. Zu den bekanntesten Künstlern der Moderne, die im Kunsthaus Zürich vertreten sind, gehören Vincent van Gogh, Paul Cézanne und Pablo Picasso. Van Goghs lebendige und kraftvolle Pinselstriche fangen die Emotionen und Schönheit seiner Umgebung auf eine Weise ein, die seine Werke unvergesslich macht. Cézannes Darstellung von Form und Raum in seinen Gemälden ist ein Meisterwerk des Kubismus, während Picassos experimentelle und künstlerische Darstellung von Formen und Farben ihn zu einem der bedeutendsten Künstler der Moderne gemacht hat.

Sammlung Oskar Reinhart "Am Römerholz"

Die Sammlung Oskar Reinhart "Am Römerholz" ist eine bedeutende private Kunstsammlung, die dem Kunsthaus Zürich von Oskar Reinhart vermacht wurde. Die Sammlung umfasst Werke von Künstlern wie Botticelli, Rembrandt, Caspar David Friedrich und Edvard Munch.

Highlights des Kunsthaus Zürich

Neben den Sammlungen gibt es im Kunsthaus Zürich auch zahlreiche Highlights, die Sie nicht verpassen sollten.

Giacometti-Saal

Der Giacometti-Saal im Kunsthaus Zürich ist ein beeindruckender Raum und der größte im Museum. Hier befindet sich eine umfangreiche Sammlung von Werken des bedeutenden Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti. Die Ausstellung beinhaltet sowohl seine berühmten Skulpturen als auch seine Zeichnungen und Gemälde.

Der Saal wurde 2008 komplett renoviert und bietet nun eine moderne und ansprechende Umgebung, um Giacomettis Kunstwerke zu präsentieren. Die Skulpturen sind auf Sockeln aus dunklem Granit platziert, die den Werken eine starke Präsenz im Raum verleihen. Der Giacometti-Saal ist so gestaltet, dass die Besucher die Skulpturen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und die Details der Werke bewundern können.

Die Ausstellung im Giacometti-Saal bietet einen umfassenden Überblick über das Schaffen des Künstlers. Besucher können hier seine berühmtesten Werke wie "Der Lauf der Figuren" und "Der Wagen" bewundern. Auch seine weniger bekannten Werke sind hier zu sehen, darunter einige seiner frühen Zeichnungen und Skulpturen. Die Werke sind chronologisch angeordnet, so dass die Besucher die Entwicklung von Giacomettis Stil im Laufe der Jahre verfolgen können.

Museumscafé

Das Museumscafé im Kunsthaus Zürich ist der perfekte Ort, um eine Pause einzulegen und die Atmosphäre des Museums zu genießen. Das Café bietet eine Auswahl an Getränken und Snacks sowie eine herrliche Aussicht auf die Stadt.

Ausstellungen

Das Kunsthaus Zürich veranstaltet regelmäßig Ausstellungen zu verschiedenen Themen und Künstlern. Die Ausstellungen bieten eine einzigartige Gelegenheit, Werke zu sehen, die normalerweise nicht ausgestellt werden.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Kunsthaus Zürich ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt CHF 26, während Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren kostenlosen Eintritt haben. Es gibt auch Ermäßigungen für Studierende, Rentner und Gruppen.

Anfahrt und Parken

Das Kunsthaus Zürich ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Die nächstgelegene Straßenbahnhaltestelle ist "Kunsthaus", während der Hauptbahnhof Zürich nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist. Es gibt keine Parkplätze am Museum, aber es gibt zahlreiche Parkhäuser in der Nähe.

Barrierefreiheit

Das Kunsthaus Zürich ist barrierefrei zugänglich und verfügt über Aufzüge, Rampen und behindertengerechte Toiletten. Es gibt auch spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Besucher.

Fazit

Das Kunsthaus Zürich ist ein Muss für alle Kunstliebhaber und Personen welche ein Ferienhaus in der Schweiz gemietet haben. Mit seiner beeindruckenden Sammlung von Schweizer Kunst, Werken des Impressionismus und der Moderne sowie zahlreichen Highlights bietet das Museum eine einzigartige Erfahrung. Die praktischen Informationen wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anfahrt und Barrierefreiheit machen einen Besuch im Kunsthaus Zürich zu einem stressfreien Erlebnis.

FAQs

Gibt es Audio-Guides im Kunsthaus Zürich?

Ja, Audio-Guides sind gegen Gebühr verfügbar und bieten detaillierte Informationen zu ausgewählten Werken in der Sammlung.

Kann ich im Kunsthaus Zürich fotografieren?

Ja, Fotografieren ohne Blitz ist erlaubt. Für professionelle Fotoaufnahmen ist jedoch eine Genehmigung erforderlich.

Gibt es im Kunsthaus Zürich einen Souvenirshop?

Ja, der Souvenirshop im Museum bietet eine Auswahl an Kunstbüchern, Postkarten, Souvenirs und Geschenkartikeln.

Kann ich im Museumscafé im Kunsthaus Zürich eine Mahlzeit einnehmen?

Das Museumscafé bietet eine Auswahl an Snacks und Getränken, aber keine vollständige Mahlzeit. Es gibt jedoch Restaurants in der Nähe des Museums.

Kann ich im Kunsthaus Zürich eine Führung buchen?

Ja, es sind öffentliche und private Führungen verfügbar. Informationen zu den Führungen finden Sie auf der Website des Museums.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Graubünden

Ferienhäuser in Graubünden