?>

Das Schreckhorn - bitte nicht erschrecken!

Das Schreckhorn in den Berner Alpen, im Kanton Bern, nahe Grindelwald, ist 4.078 m hoch und teilweise vergletschert. Seit der Erstbesteigung im Jahr 1861 sind die Alpinisten sich einig: Das Schreckhorn ist einer der schwierigsten Berge der Schweiz.

Wenn Ihr Ferienhaus in der Schweiz ganz in der Nähe liegt, ist es vielleicht verlockend, diesen faszinierenden Berg selbst zu besteigen. Unterschätzen Sie ihn aber nicht! Diese Tour ist nur für Bergsteiger geeignet, die über sehr gute Erfahrungen und eine entsprechende Kondition verfügen. Für die sehr anspruchsvolle Besteigung des Schreckhorns brauchen Sie eine vollständige Kletterausrüstung mit Steigeisen, Pickel und Helm. Am besten schließen Sie sich einer Wandergruppe mit Bergführer an. Ausserdem müssen Sie zwei bis drei Tage mit einer oder zwei Übernachtungen in einer Berghütte einplanen.

Die Besteigung des Schreckhorns

Drei Routen stehen zur Wahl, die alle nur mit Kletterausrüstung zu bewältigen sind. Der Normalweg führt über den Südwest-Grat. Beginnen Sie Ihre Tour am besten in Grindelwald. Von hier führt ein schöner Wanderweg in Richtung Osten zur Schreckhornhütte. Sie brauchen für diese erste Etappe etwa sechs Stunden. Alternativ können Sie mit der Seilbahn zur Bergstation Pfingstegg (1.392 m Höhe) hinauffahren und von dort aus in etwa fünf Stunden zur Schreckhornhütte wandern. Vielleicht treffen Sie wahrscheinlich schon auf dieser ersten Etappe Ihrer Bergtour einige Steinböcke an. Die sind auch gute Bergsteiger und fühlen sich in Schnee und Eis wohl. Die Schreckhornhütte liegt auf 2.529 m Höhe am Grindelwaldgletscher, etwa 7 km südöstlich von Grindelwald.

Die Hütte gehört dem Schweizer Alpen Club und ist noch recht neu: Sie wurde 1980/81 erbaut, nachdem eine Vorgängerhütte abgerissen werden musste. Sie ist in den Monaten Juli, August und September bewirtschaftet, ein Schutzraum mit 12 Plätzen ist ganzjährig zugänglich. Wenn Sie im Sommer in die Hütte kommen, können Sie ein Gästezimmer mit Halbpension buchen. Das sind auch dann sinnvoll, wenn Sie ein gemütliches Ferienhaus in der Schweiz gemietet haben, denn nach der ersten Nacht in der Hütte geht es morgens recht früh los. Wenn Sie den Normalweg über den Südwestgrat wählen, werden Sie ungefähr 6 bis 7 Stunden für die Besteigung des Gipfels brauchen. Der schwierige Weg über den Nordwestgrat erfordert sechs bis acht Stunden. Und dann wäre noch die als "sehr schwierig" eingestufte Route über den so genannten "Südpfeiler" zu erwähnen. Für welche Route Sie sich auch immer entscheiden: Die Besteigung des Schreckhorns ist ein einmaliges, unvergessliches Erlebnis. Auf dem Rückweg können Sie ganz nach Wunsch noch einmal in der Schreckhornhütte rasten.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Graubünden

Schweiz-Magazin