?>

Das Weisshorn - die Pyramide

Die Ägypter sind zu Recht stolz auf ihre Cheops-Pyramide. Aber die Schweiz besitzt eine viel höhere Pyramide. Das vergletscherte Weisshorn in den Walliser Alpen (Kanton Wallis) ist mit seinen drei Graten und drei Wänden geformt wie eine riesige Pyramide, und es ist 4.506 m hoch.

Die Erstbesteigung über den Ostgrat, der heute als Normalweg gilt, fand im Jahr 1861 statt. Den Südwestgrat konnten die Alpinisten erst 1895 überwinden, den Nordgrat 1898. Eine herzergreifende Geschichte spielte sich im 19. Jahrhundert am Weisshorn ab: Der 18-jährige Bergsteiger Georg Winkler aus München machte sich im August 1888 allein auf den Weg zum Gipfel. Er kam nicht zurück, blieb verschollen. Erst 1956 wurde seine Leiche am Gletscher geborgen. Bis heute ist die Besteigung des Weisshorns sehr anspruchsvoll, weshalb diese nicht unbedingt auf dem Programm Ihres Urlaubs im Schweizer Ferienhaus stehen sollte! Möchten Sie es doch wagen, nachfolgend ein paar Tipps:

Drei Möglichkeiten, auf den Gipfel zu gelangen

Für alle drei Routen auf das Weisshorn brauchen Sie eine komplette Bergsteiger-Ausrüstung mit Pickel und Steigeisen. Der Normalweg über den Ostgrat beginnt im Talort Randa auf 1.408 m. Steigen Sie zunächst über die Jatzalp in rund 4,5 Stunden zur Weisshornhütte auf. Diese Hütte liegt auf 2.932 m. Sie gehört dem Schweizer Alpen Club (SAC), wurde im Jahr 1900 erbaut und 2021 saniert. Freuen Sie sich auf eine gemütliche Rast, am besten übernachten Sie in der Hütte. Sie ist zwischen Juli und September bewirtschaftet. Auf Ihrem Weg zur Hütte und dann - am nächsten Tag - zum Gipfel werden Sie möglicherweise den einen oder anderen Steinbock zu Gesicht bekommen. Die Steinböcke fühlen sich im felsigen Gelände wohl.

Video: Hochtour auf das Juwel der Walliser Alpen - Die Dokumentation

Von der Weisshornhütte aus brauchen Sie zur Besteigung des Gipfels über den Ostgrat ca. 7 bis 8 Stunden. Oben steht ein Metallkreuz zum Gedenken an verunglückte Bergsteiger. Seien Sie vorsichtig auf dem Rückweg zur Hütte. Die Tour über den Nordgrat beginnt in Zinal auf 1.670 m und führt zunächst hinauf zur Berghütte Cabane de Tracuit (3.256 m). Sie verfügt über 120 Schlafplätze und ist im April sowie im Juli und August bewirtschaftet. Von der Hütte aus sind Sie bis zum Gipfel des Weisshorns ungefähr 8 bis 9 Stunden unterwegs. Kletterpartien inklusive.

Der Weg führt über das Bishorn (4.153 m), den Nordgrat des Weisshorns und dann zum Weisshorngipfel. Der Abstieg erfolgt am besten über den Ostgrat und die Weisshornhütte. Sehr schwierig ist der Aufstieg über den Südwestgrat, vom Pas du Chasseur über die Hütte Cabane d'Arpitettaz und zum Schallijochbiwak. Diese Unterkunft liegt auf 3.486 m Höhe, und von hier aus ist der Gipfel des Weisshorns in ca. 5 bis 6 Stunden zu erklettern. Für den Abstieg wäre - wie bei den anderen Routen - der Weg über den Ostgrat zu empfehlen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser in Tessin

Schweiz-Magazin