?>

Säntis – der Berg

Der Säntis thront über der Ostschweiz und ist der markanteste Punkt in dieser Region. Mit 2502 Meter über Meer überragt er alle übrigen Gipfel des Alpsteins. Der Säntis ist mit einer Luftseilbahn ab der Schwägalp ganzjährig gut erreichbar.

Die Bahn wird liebevoll Schwebebahn genannt, was auf den damaligen Begriff in den 1930er Jahren zurückgeht, in welchem die erste Bahn auf den Säntis gebaut wurde. Die Schwägalp liegt auf Boden der Ausserrhoder Gemeinde Hundwil, beim Gipfelkreuz treffen sich die drei Ostschweizer Kantone St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden.

Säntis – Wetter, Radio, Militär und mehr

Das Gipfelgebäude hat riesige Dimensionen, es ist insgesamt neun Stockwerke hoch, wobei nur fünf davon für das Publikum zugänglich sind. Die übrigen Flächen werden vom schweizerischen Militär, dem Telco Swisscom Schweiz AG und der Meteo Schweiz genutzt. Für die Swisscom ist der Säntis wichtiger Richtstrahlknotenpunkt für die schweizweite Verbreitung der TV- und Radiosignale sowie Sender für diverse Radiostationen und Mobiltelefonanbieter. Die Meteo Schweiz betrieb schon weit vor der Erschließung durch die Bahn eine Wetterbeobachtungsstelle auf dem Säntis. Die Herren Beyer und Saxer nahmen diese Stelle, welche ganzjährig besetzt war, 1882 in Betrieb. Bis heute finden mehrmals täglich Wetterbeobachtungen statt, welche zwischenzeitlich von der Swisscom und seit 3 Jahren durch speziell ausgebildete Mitarbeiter der Säntisbahn durchgeführt werden. Die Daten fließen in die Wetterdaten der Meteo Schweiz ein. Das schweizerische Militär betreibt eine als vertraulich klassifizierte, unterirdische Anlage für die Sicherstellung der militärischen Kommunikation als der Führungsunterstützung.

Video: Wir wandern auf den Säntis

Tourismus auf dem Säntis

Der Säntis ist touristischer Hotspot in der Ostschweiz und wird von Gästen aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland gerne besucht. Durch die exponierte Lage bietet sich auf dem Gipfel eine fantastische Rundsicht auf sechs Länder, inklusive Frankreich mit dem Mont Blanc, und ein wundervoller Überblick über den gesamten Alpstein. Beim Wandern im Alpstein und hauptsächlich an der Ostflanke des Säntis bieten sich unweit der Wege Spuren von Fossilien. Der Säntis war Teil des Jurameeres vor 200 Mio. Jahren, was auch die Tatsache belegt, dass der gesamte Alpstein, und damit auch der Säntis, Kalkgestein ist. Auf kalkhaltigen Böden fühlen sich übrigens Edelweiß wohl, vielleicht haben Sie Glück und entdecken das Blümchen auf einer Wanderung im Alpstein. Aber bitte nicht mitnehmen, das Edelweiß ist streng geschützt!

Der Säntis kann über zahlreiche Bergwanderwege oder alpine Touren erklommen werden. Der klassische Weg führt von der Schwägalp, entlang der Luftseilbahn, über die Tierwies, einem exponierten Gasthaus, über die Stütze 2 der Bahn (mit offizieller Ein- und Ausstiegsmöglichkeit), hoch zum Gipfel. Ausgesetzte Stellen sind mit Drahtseilen oder in den Felsen gehauene Stufen abgesichert. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und feste Bergwanderschuhe sind unabdingbar.   

Auf dem Gipfel laden das Bergrestaurant, eine eindrückliche Ausstellung über den "Wetterberg" Säntis mit guten Erläuterungen zum Thema Wetter, Gletscher und Wetterbeobachtung zum Verweilen ein. Ganz besonders reizvoll sind diese Ausstellungen, wenn das Wetter nicht ganz mitspielt und man die Wetterkapriolen auf diesem Berg auch physisch spüren kann.

Im urchigen Gasthaus Alter Säntis, welches auf das Jahr 1802 zurückgeht, serviert die Familie Claudia und Ruedi Manser auf dem Säntisgipfel lokale Spezialitäten und bietet in heimeligen Zimmern die Gelegenheit, Sonnenuntergang und Sonnenaufgang mit Übernachtung auf 2502 Metern über Meer zu erleben.

Fazit: Auch wenn Sie ein gemütliches Ferienhaus in der Ostschweiz gemietet haben, lohnt es sich, eine Nacht auswärts zu verbringen und in einer Hütte oder einem Berggasthaus am Säntis den Tag ausklingen zu lassen, den Sternenhimmel zu genießen und mit atemberaubendem Blick über die imposante Bergwelt zu frühstücken.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Graubünden

Ferienhäuser in Tessin

Schweiz-Magazin