?>

Castor - der Zwillingsbruder von Pollux

Der Castor ist der höhere der beiden "Zwillingsberge" Castor und Pollux. Die beiden Berge erheben sich in den Walliser Alpen zwischen Breithorn und Monte-Rosa-Massiv. Der Castor ist 4.223 m hoch, Pollux 3.092 m.

Ihre Namen haben die beiden von den Zwillingen der griechischen Mythologie: Castor und Pollux waren unzertrennlich, und die beiden Schweizer Berge sind es auch. Nur das 3.845 m hohe Zwillingsjoch liegt zwischen den beiden. Der Castor wurde am 1.8.1864 erstmals bestiegen. Seitdem haben viele Bergsteiger die Herausforderung angenommen und den Castor "erobert". Möchten Sie es auch wagen?
Die Wanderung auf den Castor ist an einem Tag zu schaffen, sie gilt als "mittelschwer". Da einige vergletscherte Strecken überwunden werden müssen, ist die Tour nur erfahrenen Bergwanderern zu empfehlen. Machen Sie sich auch keinesfalls allein auf den Weg. Am besten schließen Sie sich einer geführten Bergtour an. In der Region müssen Sie auch mit plötzlichen Wetterumschlägen rechnen. Bitte stellen Sie sich bei der Vorbereitung darauf ein.

Video: Hochtour zum Castor

Der Gipfel des Castor gehört zum Staatsgebiet von Italien. In der Region verläuft die Grenze zwischen dem Schweizer Kanton Wallis und der italienischen Region Aosta. Nun haben Sie die Wahl: Möchte Sie Ihre Tour auf Schweizer oder auf italienischer Seite beginnen? Von der Schweizer Seite aus haben Sie zwei Optionen: Sie können zunächst von Zermatt aus mit der Seilbahn auf das Kleine Matterhorn (3.883 m) fahren und von dort aus über den Südwestgrat aufsteigen. Noch herausfordernder ist die Tour von Zermatt über den Liskamm (4.533 m). Die Strecke vom Kleinen Matterhorn zum Castor und zurück können Sie auch als Skitour planen. Es ist sogar möglich, auf dem Rückweg - vom Kleinen Matterhorn aus - mit den Skiern hinunter nach Zermatt zu fahren. Ein unvergessliches Erlebnis.

Von der italienischen Seite aus können Sie in Capanna Quintino Sella, auf 3.585 m Höhe gelegen, über das Felikjoch und den Südostgrat zum Castor gelangen. Vielleicht haben Sie auch Lust (und genügend Kondition), beide Zwillingsgipfel zu besteigen? Das ist für geübte Bersteiger an einem Tag zu schaffen. Start wäre auf italienischer Seite bei der Berghütte "Guide Vald' Ayas" auf 3.425 m Höhe. Diese Berghütte ist von Mitte April bis Mitte Mai sowie von Mitte Juni bis Mitte September bewirtschaftet und bietet 80 Schlafplätze an. Von dort wandern Sie in ca. anderthalb Stunden zum "Bivacco Rossi e Volante", einer Schutzhütte, die immer geöffnet, aber nicht bewirtschaftet ist. Sie liegt auf 3.750 m Höhe. Von dort besteigen Sie den Pollux und wandern danach über das Zwillingsjoch zum Castor hinauf. Von dort oben haben Sie eine wunderbare Aussicht.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Urlaubsplaner

Schweiz-Magazin

Beliebte Berge

Schweiz Shop