?>

Lyskamm - der Eisgipfel

Der Lyskamm (oder auch "Liskamm") ist ein ganzjährig von Schnee und Gletschern bedeckter Gipfel in den Walliser Alpen, südwestlich der Dufourspitze. Er besitzt zwei Gipfel, den 4533 m hohen Ostgipfel und den 4479 m hohen Westgipfel.

Zwischen den beiden Gipfeln verläuft ein schmaler, ca. 5 km langer Grat. Zwei Länder teilen sich den Lyskamm: Der nördliche Teil gehört zum Schweizer Kanton Wallis, der südliche zum italienischen Bezirk Aostatal. Die Grenze verläuft direkt über den Berg, und Sie können ihn auch von beiden Ländern aus besteigen. Aber Vorsicht. Nur erfahrene Bergsteiger sollten die herausfordernde Tour durch Schnee und Eis in Angriff nehmen. Es drohen Unfälle durch Wechten (Wächten), das sind überhängende Schneemassen, die sich lösen und abstürzen, wenn ein Bergsteiger ihnen zu nahekommt. Am besten schließen Sie sich für die Besteigung des Lyskamms einem Bergführer oder einer geführten Gruppe an. Übrigens fand die Erstbesteigung des Lyskamms bereits im Jahr 1861 statt. 

Möchten Sie während Ihres Urlaubs in einem Ferienhaus in der Schweiz dieses Abenteuer in Angriff nehmen, starten Sie keinesfalls total untrainiert. Hochalpine Bergtouren verlangen nicht nur nach einer hochwertigen Ausrüstung, sondern auch nach Erfahrung und Fitness!

Besteigung des Lyskamms von der italienischen Seite her

Starten Sie am besten in Alagna (Piemont). Fahren Sie mit der Kabinenbahn zum Passo Soleto. Da haben Sie immerhin schon eine Höhe von 2.864 m erreicht. Und dann geht es los. Steigen Sie auf zum "Rifugio Gnifetti" (der Gnifetti-Hütte, auf 3.647 m Höhe gelegen). Sie ist bewirtschaftet, dort können Sie übernachten, bevor Sie dann auf dem Normalweg zunächst zum Lisjoch (4.152 m) und dann weiter über den Ostgrat des Lyskamms aufsteigen. Sie erreichen zuerst den Ostgipfel, und möglicherweise werden Sie dann auch zum Westgipfel weiter wandern. Vorsicht: der Grat zwischen den beiden Gipfeln ist schmal.

Besteigung des Lyskamms von der Schweizer Seite her

Wer den Lyskamm von der Schweiz aus besteigen möchte, sollte am Matterhorn-Terminal Täsch starten und von dort aus zur Berghütte "Rifugio Quintino Sella" (3.585 m Höhe) aufsteigen. Von dort geht es weiter über den Felikgletscher zum Felikjoch (4.063 m), dann über den Südwestgrat hinauf zum Westgipfel des Lyskamms und über den Grat weiter zum Ostgipfel. Dann kehren Sie zurück, hinunter zum Lisjoch. Von dort aus wäre die Abstiegsvariante über die Montana-Hütte (3.498 m) zu empfehlen. Sie ist von März bis September bewirtschaftet und ideal für eine Rast. Von dieser Hütte aus können Sie hinunter ins italienische Dörfchen Staffal wandern, es ist ein Ortsteil der Gemeinde Gressoney-La-Transite.

Das absolute Wintersport-Abenteuer: Besteigung des Lyskamms als Ski- oder Snowboard-Tour

Ja, das ist möglich, wenn auch selbst für gut trainierte Sportler schwierig. Ski- und Snowboardfahrer beginnen ihre Tour bei der Monte-Rosa-Hütte, steigen dann zur Hütte Capanna Gnifetti auf und erreichen von dort aus das Lisjoch und erobern schließlich unter Verwendung von Steigeisen den Ostgipfel, danach den Westgipfel des Lyskamms. Ein unvergessliches Abenteuer.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Kanton Wallis

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Tessin