?>

Eine rekordverdächtige Zahl von Wasserfällen in Lauterbrunn

Die Gemeinde Lauterbrunnen im Berner Oberland (Kanton Bern) liegt auf 795 m Höhe und hat ca. 2.500 Einwohner. Zu Lauterbrunnen gehören noch die kleinen Teilorte Mürren, Wengen, Gimmelwald, Stechelberg und Isenfluh.

Berühmt ist Lauterbrunnen, weil auf dem Territorium der Gemeinde eines der attraktivsten Naturschauspiele der Schweiz, ja sogar der ganzen Alpen, beobachtet werden kann, nämlich der 297 m hohe Wasserfall Staubbachfall. Er ist auf unzähligen Fotos und vielen Postkarten zu sehen und eines der beliebtesten Schweizer Fotomotive.  

Aber Lauterbrunnen besitzt noch viel mehr Wasserfälle, es sind insgesamt 72! Der "Star" ist aber unbestritten der Staubbachfall. Wenn Sie im Berner Oberland ein Ferienhaus mieten, sollten Sie unbedingt einen Tag für das Lauterbrunnental und einen Besuch beim Staubbachfall einplanen. Sie können Lauterbrunnen von Interlaken aus mit dem Auto über Grindelwald oder mit der Berner Oberlandbahn leicht erreichen.

Wanderung zum Staubbachfall

Von Lauterbrunnen aus führt ein Wanderweg in Richtung Westen zum Staubbachfall. Dieser ist teilweise ziemlich steil, weshalb gute Trekkingschuhe empfehlenswert sind. Der Staubbach ergießt sich über eine Felswand des Bietenhorns, des 2.755 m hohen Hausberges von Lauterbrunnen, ins Tal. Eine besonders schöne Sicht auf den Wasserfall haben Sie von der Aussichtsplattform "Staubbachfall" aus. Sie können auch die "Felsgalerie" durchwandern, das ist ein gut gesicherter Weg durch Tunnels und über Treppen direkt am Fels entlang hinter dem Wasserfall vorbei. Dieser abenteuerliche Weg ist nur im Sommer geöffnet. Im Winter wäre es zu gefährlich: Es könnten Eisbrocken auf die Wanderer fallen!  

Was ist nun das Besondere am Staubbachfall? Das kann ein Dichter am besten ausdrücken: Johann Wolfgang von Goethe besuchte die Region im Jahr 1779, und der Staubbachfall inspirierte ihn zu seinem Gedicht "Gesang der Geister über den Wassern". Darin heißt es: "Wind mischt vom Grund aus schäumende Wogen ..." Das ist das typische Phänomen am Staubbachfall: Der warme Wind, der besonders im Sommer oft durch das schmale Lauterbrunnental weht, wirbelt das Wasser des Staubbachfalls auf, Gischt und Nebelwolken entstehen daraus. Sie können dieses Wunder der Natur sogar nachts betrachten, denn der Wasserfall wird angestrahlt, sobald es abends dunkel wird. Nachdem der Staubbach das Tal erreicht hat, fließt er durch Lauterbrunnen und mündet dort in das Flüsschen Weiße Lütschine.

Ein Blick zu den Trümmelbachfällen - und eine Bergwanderung

Haben Sie Lust, noch mehr Wasserfälle anzuschauen? Dann wandern Sie zu den Trümmelbachfällen weiter oben im Lauterbrunnental. Die insgesamt 10 Wasserfälle sind an der Ostseite des Tals zu finden, und zwar in einer engen Klamm, die mit Brücken, Treppen und sogar einem Lift erschlossen ist. Vom Lauterbrunner Teilort Mürren aus können Sie eine anspruchsvolle Bergtour auf das Bietenhorn starten. Die 20 km lange Tour ist von geübten Wanderern an einem Tag gut zu bewältigen. Es ist eine Rundwanderung, die über Lauterbrunnen wieder zurück nach Mürren führt.

Fazit: Das malerische Lauterbrunnen ist immer einen Besuch wert. Dank seines Staubbachfalls und weiteren wundervollen Wasserfällen sowie der herrlichen Natur ringsum, bietet er sich als unvergessliches Ausflugsziel für Jung und Alt an.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser-Schweiz.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Schweiz, am Matterhorn Ski Paradise, im Kanton Wallis, im Berner Oberland, im Kanton Graubünden, im Kanton Tessin, am Vierwaldstättersee oder im Engadin. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in der Schweiz.

Ausgewählte Unterkünfte in der Schweiz

Ferienhäuser im Matterhorn Ski Paradise

Ferienhäuser im Berner Oberland

Ferienhäuser in Tessin

Schweiz-Magazin